Vorgeschichte

Der Handelskrieg mit U-Booten (Band 4)

Eigentlich sollte diese Homepage nur als Hilfe für mich sein, denn wenn ich mal auf dem Flohmarkt oder im Antiquariat bin kann ich schnell mal online gehen und nachschauen was ich schon habe und was nicht.


Aber auch andere wurden auf die Seite aufmerksam. Uns so konnte ich mich schließlich mit diesen Sammlern austauschen. Viele Fragen wurden gestellt und viel Hilfe (vor allen bei der Weyer-Liste) habe ich bekommen und konnte die neu erworbenen Kenntnisse in die Homepage einfließen lassen.

 

 

Mein Dank an alle Beteiligten

 

Ziele ?

Das Taschenbuch 1916 mit Banderole

Von vielen Marine -Bücher gibt es keine Auflistungen & Informationen

Und bei den Antiquaren findet man auch nur das nötigste (ist ja auch verständlich den sie wollen ja Bücher verkaufen und nicht sammeln).

Aber gerade von so umfangreichen Werken wie den Weyer, den es nun schon seit 1900 gibt und vor einiger Zeit (nach langem Warten) der 68. Jahrgang erschienen ist, gibt es keine Gesamt-Liste aller Ausgaben. Selbst die Verlage haben keine Liste. Was eigentlich sehr traurig ist.


Hier wird z.b. versucht die "Weyer-Serie" komplett zusammen zu tragen oder "Der Krieg zur See 1914-1918" so dass sie als Nachschlagewerk für bestehende und zukünftige Sammler dienen kann.

Natürlich werden auch noch andere Serien und Einzelexemplare erarbeitet.

 

 

 



Wünsche

 

Da viele der Bücher aus eigener Sammlung stammen ist es natürlich einfach für mich die Daten zusammen zu tragen. Aber trotzdem wünschte ich mir das mehr Sammler bereit wären Ihre Schätze mit mir zu teilen (nicht wörtlich nehmen) um Infos über andere Exemplare oder Ergänzungen zu bekommen.


Dazu benutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Ich setze mich mit Ihnen dann in Verbindung.


Die Homepage ist nicht Kommerziell ausgelegt.

Aber… ich werde hin und wieder eigene Bücher die ich doppelt habe oder nicht mehr brauche hier anbieten.

 

 

 

 

Schlechte Nachrichten

Mein Provider informierte mich darüber dass ich die max. Seitenzahl von 500 erreicht habe und keine weiteren Seiten mehr anlegen kann. Was sehr enttäuschend ist da er ja Werbung macht für eine unbegrenzte Zahl an Seiten.

 

Antwort vom Provider

"...Im Kontext der Do-It-Yourself Homepage, die Unternehmen und Privatanwender dabei unterstützt, einen erfolgreichen Internetauftritt zu betreiben, entspricht eine Limitierung von 500 Seiten nahezu einer unbegrenzten Anzahl an Seiten..."

 

Naja, eine Lösung musste her und diese ist das ich ältere Bücher als Daten-Blatt in PDF-Form anbiete. Die Bücher finden Sie unter Archiv.

 

Diese Daten-Blätter sind nur für den Privaten Gebrauch nutzbar, jede Veröffentlichung ist nicht gestattet.

 

 

 

 

 

 

 

 

Achtung! Die hier auf dieser Hompage angezeigten Artikel (Bild & Text) sind NICHT für kommerzieller Zwecke freigegeben.