Die einsamen Schiffe
Kampf und Ende der Deutschen Flotte 1939 - 1945 Lizenzausgabe



Inhalt:
Man wird in der nach dem Krieg in Deutschland erschienenen Literatur über den Seekrieg lange suchen müssen, um ein Buch zu finden, das wie dieses so offen und, reich an biographischen Details ist. Tuleja, ein Veteran des Seekriegs im Atlantik und Pazifik, hat mit voller Überlegung sein Werk nicht als umfass sende Analyse der Strategie und Taktik des Seekriegs angelegt, sondern, wie er selbst sagt, „als Porträt von Seeleuten, der Seeschlachten, die sie gefochten haben, ihrer Siege und Niederlagen und des Todes, den sie als unausweichlichen Richtspruch auf sich nahmen."
Der Autor hat mit außerordentlichem Fleiß sowohl sämtliche verfügbaren Publikationen wie auch personelle Kontakte in Europa dazu benutzt, sein Buch mit ungewöhnlich reichhaltigen biographischen Details auszustatten, etwa in der Beschreibung Priens während des Scapa-Flow-Unternehmens, des Hilfskreuzerkommandanten Krüder, des stoischen Admiral Lütjens während des kurzen Triumphes der BISMARCK über die HOOD. Man findet in diesem Buch ausgezeichnete Beschreibungen von Wind und Wetter wie der bitteren Kämpfe, die die Männer der ROYAL OAK, der BISMARCK, der SCHARNHORST und der TIRPITZ verschlangen. In hochgemutem Kontrast zu diesen düsteren Episoden steht der ausgezeichnete Bericht über den von Vizeadmiral Ciliax durchgeführten Kanaldurchbruch, der zu Beginn des Jahres 1942 die Hauptmacht der deutschen Überwasserschiffe von den französischen Häfen in die Arktis verschob. Erst das tapfere Opfer der SCHARNHORST zu Weihnachten 1943 bringt dem Leser voll das Ausmaß des schweren Schicksals der Kriegsmarine zum Bewußtsein.
Die Würdigung der Großadmirale Raeder und Dönitz beweist, daß Tuleja es auch vermocht hat, deren nahezu unerfüllbare Aufgaben auf ebenso einleuchtende und klare Art darzustellen wie die untadelige Haltung, mit der diese Oberbefehlshaber der deutschen Marine mitten in der Niederlage die Ehre des ihnen anvertrauten Zweiges der Wehrmacht hochhielten.

Kapitel I - DAS ANTLITZ DER SEE
Kapitel II - DEUTSCHLAND BAUT EINE NEUE FLOTTE
Kapitel III - DER STIER VON SCAPA FLOW
Kapitel IV - DAS ENDE DER ADMIRAL GRAF SPEE
Kapitel V - DER SEEWANDERER
Kapitel VI - DER TODGEWEIHTE RIESE
Kapitel VII - EINE FLOTTE ENTKOMMT
Kapitel VIII - DIE LETZTE AUSFAHRT DER SCHARNHORST
Kapitel IX - ABSCHIED VON EINER FLOTTE
Quelle & ©: Verlag Fritz Schlichtenmayer
letzte Änderung: 09.12.2017
  original Ausgabe   Lizenzausgabe
original Titel:
Autor:
Erscheinungsjahr:         
Verlag:
Twillight of the Sea Gods
Thaddeus V. Tuleja
1958 (MCMLVIII)
-
Mitarbeiter:
Erscheinungsjahr:
Verlag:
Seiten:
Abmessungen:
Gewicht:
Einband:

Rudolf Andersch (Übersetzung)
1958 (MCMLVIII)
Verlag Fritz Schlichtenmayer, Tübingen/Neckar
236
22,4 x 13,8 x 2,6 cm
428 g
Leineneinband mit illustriertem Schutzumschlag

       

  © 2010-2017  Navy-History.com by Timo Inwich
Website Statistiken