Zerstörer im zweiten Weltkrieg
Technik, Klassen, Typen
 



Inhalt:
  Schnell, gedrungen, furchteinflößend: Die flinken Zerstörereinheiten standen an allen Brennpunkten des Seekrieges im Einsatz. Die Anforderungen waren vielfältig: Sie dienten zur Abschirmung der Großkampfschiffe, fuhren Geleitzugsicherung, jagten U-Boote und übernahmen Aufklärungs- und Wachaufgaben, kurzum: Die Windhunde des Meeres hatten reichlich zu tun.
Entgegen einem geflügelten Marinewort jener Zeit, daß es »niemals genug Zerstörer« gäbe, gab es sie doch. Allein zwischen 1939 und 1945 standen bei den Flotten der Welt 2500 Einheiten im Einsatz. Und Autor M. J. Whitley stellt jedes einzelne Schiff bis ins Detail vor.
Illustriert mit mehr als 480 Fotos und Rißzeichnungen werden alle im Zweiten Weltkrieg vorhandenen, fertiggestellten oder im Bau befindlichen Zerstörertypen erfaßt: Daten, Bilder und Fakten zu den Einheiten der kriegführenden Staaten wie Frankreich, Deutschland, Großbritannien, Japan, der Sowjetunion und den Vereinigten Staaten, aber auch zu den Zerstörern der weniger oder nicht am Krieg beteiligten Seemächte wie Chile, Dänemark, Peru, Schweden, Norwegen und Spanien. Die Geschichte jeder Klasse wird in drei Abschnitten beschrieben: Entwurf, Abänderungen und Werdegang. Dazu gehören vollständige Tabellen mit Angaben über die Bauwerft, Kiellegung, Stapellauf und Indienststellung sowie Bemerkungen zum Schicksal jedes einzelnen Schiffes.
Ebensowenig fehlen Angaben zu Abmessungen, Bewaffnung und Leistung.
Vorwort
Einführung

Argentinien
MENDOZA-Klasse
CERVANTES-Klasse
BUENOS AIRES-Klasse

Australien
SCOTT-Klasse
VAMPIRE
(»Admiralty V & W«)-Klasse
»Tribal«-Klasse
Übergebene Einheiten

Brasilien
JURUA-Klasse
M-Klasse
ACRE-Klasse
B-Klasse

Chile
ALMTRANTE LYNCH-Klasse
SERRANO-Klasse

Dänemark
DRAGEN-Klasse
NAJADEN-Klasse

Deutschland
Torpedoboot-Klasse Typ 23
Torpedoboot-Klasse Typ 24
Klasse Typ 34 und 34A
Klasse Typ 36
Klasse Typ 36A
Klasse Typ 36A (Z 28)
Klasse Typ 36A (Mob)
Klasse Typ 36B (Mob)
Torpedoboot-Klasse Typ 35
Torpedoboot-Klasse Typ 37
Torpedoboot-Klasse Typ 39
Klasse »Flottentorpedoboot 40«
Klasse »Flottentorpedoboot 41 «
Erbeutete Einheiten
Klasse TA 24
LÖWE
PANTHER-Klasse

Frankreich
»2100t«-Klasse
»2400t (I)«-Klasse
»2400t (II)-Klasse
»2400t (III)«-Klasse
»2610t«-Klasse
»2930t«-Klasse
»1500t«-Klasse (Bauprogramme 1922)
»1500t«-Klasse (Bauprogramm 1924, 1925 und 1926)
LE HARDI-Klasse
»600t«-Klasse
»1010t«-Klasse
ALGERIEN-Klasse
Übergebene Einheiten

Griechenland
AETOS-Klasse
KONDOURIOTIS-Klasse
VASILEFS GEORGIOS-Klasse
Übergebene Einheiten
PROUSSA-Klasse
KYZIKOS-Klasse

Großbritannien
»Admiralty R«-Klasse
»Admiralty S«-Klasse
SHAKESPEARE-Klasse
»Admiralty Leader«-Klasse
»Town«-Klasse (BELMONT-Gruppe)
»Town«-Klasse (CAMPBELTOWN-Gruppe)
»Town«-Klasse (BATH-Gruppe)
»V& W«-Klasse (nicht umgebaut)
»V& IV«-Klasse (»Wair«-Umbauten)
»V&W«-Klasse (Geleitzerstörer großer Reichweite)
Prototypen
CODRINGTON
A-Klasse
KEITH
B-Klasse
DUNCAN
D-Klasse
E-Klasse
EXMOUTH-Klasse
F-Klasse
GRENVILLE-Klasse
G-Klasse
H-Klasse
INGLEFIELD
I-Klasse
Ex-brasilianische H-Klasse
Ex-türkische I-Klasse
»Tribal«-Klasse
J-, K- und N-Klasse
L- und M-Klasse
O-Klasse
P-Klasse
Q-Klasse
R-Klasse
S-Klasse
T-Klasse
U-Klasse
V-Klasse
W-Klasse
Z-Klasse
CA-Klasse
CH-, CO- und CR-Klasse
»Battle«-Klasse 1942
»Battle«-Klasse 1943
»Weapon«-Klasse
G-Klasse
»Hunt«-Klasse (Typ 1)
»Hunt«-Klasse (Typ 2)
»Hunt«-Klasse (Typ 3)
»Hunt«-Klasse (Typ 4)
»Captain«-Klasse (turboelektrischer Antrieb)
»Captain«-Klasse (dieselelektrischer Antrieb)

Italien
MIRABELLO-Klasse
LEONE-Klasse
SELLA-Klasse
SAURO-Klasse
TURBINE-Klasse
»Navigatori«-Klasse
FRECCIA-Klasse
FOLGORE-Klasse
MAESTRALE-Klasse
ORIANI-Klasse
»Soldati«-Klasse (1. Serie)
»Soldatz«-Klasse (2. Serie)
»Commandante Medaglie d'Oro«-Klasse
ORSA-Klasse
CICLONE-Klasse
LA MASA-Klasse
PALESTRO-Klasse
AUDACE
PILO-Klasse
SIRTORI-Klasse
»Generali«-Klasse
CURTATONE-Klasse
SPICA-Klasse
ARIETE-Klasse
Erbeutete Einheiten

Japan
MINEKAZE-Klasse
KAMIKAZE-Klasse
WAKATAKE-Klasse
MUTSUKI-Klasse
Spezialtyp - FUBUKI-Klasse
Spezialtyp - AKATSUKI-Klasse
HATSUHARU-Klasse
SHIRATSUYU-Klasse
ASASHIO-Klasse
KAGERO-Klasse
SHIMAKAZE
YUGUMO-Klasse
AKITSUKI-Klasse
MATSU-Klasse
TACHIBANA-Klasse
TOMOZURU-Klasse
OTORI-Klasse

JUGOSLAWIEN
T1-Klasse
T5-Klasse
BEOGRAD-Klasse
DUBROVNIK
SPLIT

Kanada
»Town«-Klasse
SAGUENAY-Klasse
FRASER-Klasse
KENIPENFELT-Klasse
»Tribal«-Klasse
Im Kriege übergebene Einheiten

Kolumbien
ANTIOQUIA-Klasse

Niederlande
VAN GHENT-Klasse
VAN GALEN-Klasse
TJERK HIDDES-Klasse
Übergebene Einheiten
Norwegen
SLEIPNER-Klasse
ODIN-Klasse
AALESUND-Klasse
Verschiedene Einheiten
Übergebene Einheiten

Peru
VILLAR GUISE

Polen
BURZA-Klasse
GROM-Klasse
Übergebene Einheiten

Portugal
DOURO-Klasse

Rumänien
MARASTI-Klasse
REGELE FERDINAND-Klasse
NALUCA-Klasse
SBORUL

Schweden
WRANGEL-Klasse
EHRENSKÖLD-Klasse
KLAS HORN-Klasse
GÖTEBORG-Klasse
VISBY-Klasse
ÖLAND-Klasse Ex-italienische SELLA-Klasse
ROMOLUS-Klasse
MJÖLNER-Klasse

Siam (Thailand)
»Thornycroft R«-
Klasse
TRAD-Klasse

Sowjetunion
LENINGRAD-Klasse
TASKENT-Klasse
NOVIK-Klasse
FRUNZE-Klasse
KALININ-Klasse
DZERZINSKIJ-Klasse
ARTEM-Klasse
KARL LIEBKNECHT-Klasse
Klasse Typ 7
OPYTNYJ
Klasse Typ 7 U
OGNEVOJ-Klasse
URAGAN-Klasse (Serie I)
URAGAN-Klasse (Serie II)
URAGAN-Klasse (Serie III)
URAGAN-Klasse (Serie IV)
Übergebene Einheiten

Spanien
ALSEDO-Klasse
CHURRUCA-Klasse (1. Gruppe)
CHURRUCA-Klasse (2. Gruppe)
CHURRUCA-Klasse (3. Gruppe)
(VELASCO)MELILLA-Klasse
HUESCA-Klasse

Türkei
KOCATEPE-Klasse
TINAZTEPE-Klasse
GAYRET-Klasse

Vereinigte Staaten von Amerika
SAMPSON-Klasse
WICKES-Klasse
GLEMSON-Klasse
FARRAGUT-Klasse
PORTER-Klasse
MAHAN-Klasse
SOMERS-Klasse
GRIDLEY-Klasse
BAGLEY-Klasse
SIMS-Klasse
BENHAM-Klasse
BENSON-Klasse
BRISTOL-Klasse
FLETCHER-Klasse
ALLEN M. SUMNER-Klasse
GEARING-Klasse
EVARTS-Klasse (GMT)
BUCKLEY-Klasse (TE)
CANNON-Klasse (DET)
EDSALL-Klasse (FMR)
RUDDEROW-Klasse (TEV)
JOHN C. BUTLER-Klasse (WGT)

Ausgewählte Bibliographie
Abkürzungsverzeichnis Schiffsregister
Quelle & ©: Motorbuch Verlag, Stuttgart
letzte Änderung: 13.11.2017

  Original Ausgabe   deutsche Ausgabe
Titel:
Autor/Herausgeber:
Erscheinungsjahr:
Verlag:
Destroyers of World War Two
M. J. Whitley
1988
Arms and Armour Press, London
Erscheinungsjahr:
Verlag:
ISBN:
Seiten:
Abmessungen:
Gewicht:
Einband:
damaliger Preis:
1991 (1. Auflage)
Motorbuch Verlag, Stuttgart
3-613-01426-2
325
25 x 24,3 x 2,8 cm
1537 g
Leineneinband mit illustriertem Schutzumschlag
,- DM
   
  © 2010-2017  Navy-History.com by Timo Inwich
Website Statistiken