Die deutschen Kriegsschiffe 1815 - 1945

von Erich Gröner

 J.F. Lehmanns Verlag, München

Band 1

Erscheinungsjahr:

Seiten:

Abmessungen:

Gewicht:

1966

448

23 x 16,3 x 2,8 cm

907 g

Inhalt:

Wenn eine Gruppe von Menschen das Erscheinen dieses Buches seit einem Jahrzehnt mit nicht erlahmender Ungeduld erwartet, dann verdient das Beachtung. Mit dem Begriff „Gröner" verständigen sich die Marinefreunde - als eine internationale Zunft auch „shiplovers" genannt - über dieses Vorhaben: die endgültige Darstellung der deutschen Kriegsschiffe von 1815 bis 1945.
Schon 1936 hatte dieser wohl beste Kenner der deutschen Marinegeschichte, Erich Gröner, eine zusammenfassende Übersicht nach dem damaligen Stand geboten. Das Buch ist längst vergriffen und wird mit Liebhaberpreisen bezahlt. Daraus erklärt sich die Erwartung, mit der man der neuen, umfassenden und um viele genaue Daten bereicherten Ausgabe entgegengesehen hat.
Die Fülle des auf engem Raum gehäuften Materials ist verblüffend. Der Teil A bietet Listen, die in ausgeklügelter Form alles enthalten, was man zu wissen nur begehren kann: Schiffsname, frühere und spätere Namen, Verwendung (beispielsweise als Flaggschiff). Bauwerft, Bauzeit, Irrdienst- stellen, Umbauten, Baukosten, Wasserverdrängung bzw. Schiffsgewicht in metrischen Tonnen und eng. ts, Länge über alles und in der Konstruktionswasserlinie , Breite über Außenhaut bzw. Panzer, Tiefgang;
Maschinenleistung, Umdrehungen der Welle, Geschwindigkeit in sm/h, Fahrstrecke, Treibmittelvorrat, Tauchzeit bei U-Booten usw. In diesem Abschnitt sind die Fahrzeuge zeitlich geordnet.
Im Teil B finden sich die Skizzen und Beschreibungen. Baubezeichnung, Bauart und Panzerung, maschinelle Ausrüstung, Bewaffnung (Geschütze, Torpedos, Minen usw.), See-, Manövrier- und Dreheigenschaften, Zahl der Offiziere und Mannschaften, Stäbe; Erkennungsmerkmale, Verwendung, Schicksal und Verbleib.
Ein besonderes Lob verdienen die Zeichnungen, denn sie sind im Maßstab 1:1250 mit vorbildlicher Genauigkeit - die meisten von Gröner selbst - ausgeführt,
Nur ein Buch für Marinebegeisterte? Keineswegs - dies ist mehr. Es ist ein Nachschlagewerk für den geschichtlich Interessierten, für den Seemann, zugleich ein Denkmal für eine ruhmreiche Flotte.

 

Mit über 600 Seitenrissen und Decksplänen im Maßstab 1 : 1250

 

Das Werk umfaßt Nachweise über:

Alle Schiffe, welche die Kriegsflagge der deutschen Staaten und der Deutschen Reiches zwischen 1815 und 1945 führen bzw. führen sollten, soweit sie nicht Schiffsbeiboot- oder Sportboot-Charakter hatten.

Alle Schiffe, die unter den deutschen Marine- und Kolonial-Diensflaggen fuhren.

 
Vorwort 7

Erläuterungen und Erklärungen

Erklärungen der Abkürzungen und Sigel

9

17

Listen der Kriegsschiffe nach Schiffsarten, zeitlich geordnet:

 

Panzerschiffe, -fregatten, -korvetten, Küstenpanzerschiffe

Linienschiffe, Großlinenschiffe, Schlachtschiffe

Fregatten, Gedeckte Korvetten, Kreuzerfregatten

Flugzeugträger

Kriegsschoner, -briggs, Avisos, Korvetten

Kleine bzw. Leichte Kreuzer

Schaluppen, Kanonenboote, Flußkanonenboote

Torpedoboote, Große Torpedoboote, Zerstörer

Unterseeboote, Unterseeschiffe

19

20

22

23

24

25

27

29

32

40

Beschreibungen der Kriegsschiffe nach Schiffstypen und -arten mit beigefügtem Schiffsschicksal, kompletten Angaben und Rissen im Maßstab 1 : 1250:  

Panzerfahrzeuge, Panzerfregatten, Panzerkorvetten

Küstenpanzerschiffe

Linienschiffe

Großlinienschiffe

Schlachtschiffe

Fregatten, Gedeckte Korvetten

Große Kreuzer

Panzerschiffe

Schlachtkreuzer, Schwere Kreuzer

Flugzeugträger

Schoner, Korvetten, Kriegsdampfer, Avisos

Kleine Kreuzer

Leichte Kreuzer

Schaluppen, Kanonenboote, Flußkanonenboote u.ä.

Kleine Torpedoboote, Große Torpedoboote, Torpedobootzerstörer (bis 1919)

Torpedoboote, Flottentorpedoboote (ab 1923)

Zerstörer

Torpedoboote (Ausland) = TA

Schnelle Torpedo-Motorboote

Minensuchboote

Minenräumboote

Unterseeboote, Unterseeschiffe

52

65

68

80

90

98

105

124

127

136

140

156

184

193

211

 

251

258

271

281

301

324

342

Quelle: J.F. Lehmanns Verlag München

Spezial-, Hilfskriegs-, Hilfsschiffe, Kleinschiffsverbände

 

herausgegeben und weitergeführt von Dr. Dieter Jung & Martin Maass

Band 2

Erscheinungsjahr:

Seiten:

Abmessungen:

Gewicht:

Damaliger Preis:

1968

421 (von Seite 449 - 870)

23 x 16,3 x 2,4 cm

892 g

120,- DM

Inhalt:

 

mit 331 Seitenrissen und Decksplänen im Maßstab 1:1250 sowie 100 Wappen

 

Vorwort
VII
Erläuterungen und Erklärungen
IX
Übersetzung Deutsch/Englisch XXII
Fischerei-Kennung XXVII
Beschreibung der Spezial-, Hilfskriegs- und Hilfsschiffe mit beigefügtem Schiffsschicksal und Rissen im Maßstab 1:1250

Hilfskreuzer 1914 - 1918

Hilfskreuzer 1939 - 1945

Minenschiffe 1914 - 1918

Minenschiffe 1939 - 1945

Netzleger

Sperrübungsfahrzeuge

Sperrbrecher 1939 - 1945

Kriegs-Transporter / Schwarzmeer-Einheitsschiffe

Landungsfahrzeuge

Flugzeugmutterschiffe 1914 - 1918

Schiffe und Boote der Luftwaffe

Werkstattschiffe 1914 - 1918

Werkstattschiffe 1939 - 1945

Begleitschiffe und Tender 1914 - 1918

Begleitschiffe und Tender 1939 - 1945

Troßschiffe und Tanker

Wassertanker

Wohnschiffe

Lazarettschiffe

Yachten und Avisos

Vermessungs- und Forschungsschiffe

Fischereischutzboote

Versuchsschiffe

Eisbrecher

Schlepper

Spezialfahrzeuge

Nachtjagdleitschiffe

Schwimmende Flakbatterien

Schulschiffe

Torpedofangboote

 

449

457

465

469

484

488

490

496

499

533

536

554

556

558

564

578

588

589

597

600

605

609

610

612

614

620

623

624

626

638

Kleinschiffsverbände

B.S.N. / B.S.O. -Schutzflottille

Handelsschutz-Flottille 1914 - 1918

Hafen- und Küstenschutz-Flottillen inkl. Nebelträger, Flußräumflottillen u.ä.

Kriegs-Fischkutter

Leichte/Schwere Artillerie-Träger (LAT/SAT)

LAZ-Verband

Minensuch-Flottillen

Netztender

PA-Boote

Schnelle Geleitboote (SG)

Tintenfisch-Verband (Partisanenfallen)

U-Jäger/Kriegs-U-Jäger

Vorposten-Flottillen

Vorposten-Sicherungs-Flottillen

Wetterbeobachtungsschiffe (WBS)

 

642

644

645

 

670

681

682

682

687

688

689

691

691

696

701

704

Kleinkampfmittel 706
Wappentafeln 718
Schiffs-ABC und Register 723
Literaturverzeichnis 867
Quelle: J.F. Lehmanns Verlag München

Bemerkungen:

Zu diesen Band wurde ein Heft mit 16 Seiten Ergänzungen und Berichtigungen zu Band 1 mit ausgegeben.

Die Berichtigungen zum Textteil sowie die Skizze ZG 3 (zu p. 272) sind einseitig gedruckt. Sie können herausgeschnitten und an der jeweiligen Stelle eingeklebt werden.

Die 2 Bände gibt es auch im Schuber (24,1x16,8x5,7 cm) aber auch einzeln im unbeschrifteten Pappschuber.

letzte Bearbeitung: 27.10.2012