DIE WEYER TASCHENBÜCHER

 

Taschenbuch der Kriegsflotten / Weyers Flottentaschenbuch

 

 

Seit Herausgabe des 1. Jahrganges 1900 hat sich Weyers Flotten Taschenbuch seinen festen Platz unter den Flottenhandbüchern der Welt erobert und trotz der Weltkriege 1918 und 1945 bis heute behauptet.

 

Besondere Anerkennung fanden schon immer seine Handlichkeit, Aktualität und Zuverlässigkeit. Diese Vorzüge machen die älteren, längst vergriffenen Jahrgänge des Weyer zu authentischen Dokumenten für die Entwicklung der Kriegsflotten im 20. Jahrhundert, des technischen Fortschritts im Schiff- und Waffenbau, aber auch des Wandels der marinepolitischen, strategischen und seetaktischen Anschauungen, die das Bild der Flotten wie die Formen des Seekrieges jeweils bestimmten und prägten.

Anschaulich legen die Jahrgänge des Weyer von diesen Veränderungen Zeugnis ab, ob vom Aufstieg und Untergang der Schlachtflotten, vom Aufkommen der Flugzeugträger und Unterseeboote, ob vom Wettrüsten der Seemächte oder von den Bestrebungen zur Begrenzung oder Reduzierung der Flottenrüstung. Für Marinehistoriker und Marineexperten, für marinegeschichtlich oder wehrtechnisch Interessierte und nicht zuletzt für "Shiplovers" bildet der Weyer ein unentbehrliches Handwerkszeug, eine Fundgrube für Forschung und Hobby.

 

Quelle: Schutzumschlag "Seemacht USA - Band 1" vom Bernard & Graefe in der Mönch Verlagsgesellschaft mbH, Bonn